Go Back
Drucken
Schokokugeln | Rezept Schokoplätzchen

Schokokugeln mit feinen Haselnüssen und Zimtzucker

Mit geriebener Zartbitterschokolade, dunklem Kakaopulver und gemahlenen Haselnüsse, einer Messerspitze Weihnachstgewürz sowie in Zimtzucker gewälzt.

Gericht Dessert, Kleingebäck, Plätzchen
Keyword Kaffeezeit, Plätzchen, Schokolade, Teatime
Backzeit 15 Minuten
Portionen 80 Plätzchen

Zutaten

  • 120 g Zartbitterschokolade (Kuvertüre), gerieben
  • 20 g Backkakao
  • 2 g Lebkuchengewürz
  • 300 g Haselnüsse, gemahlen
  • 400 g Mehl, fein
  • 200 g Puderzucker, fein & gesiebt
  • 360 g Butter, kalt, gewürfelt
  • 5-6 EL Sahne
  • 6 EL Brauner Rohrzucker
  • 1 TL Zimt

Anleitungen

TEIG:

  1. Schokolade fein reiben (z.B. mit einer Gurkenreibe) und mit allen trockenen Zutaten mischen.

  2. Anschließend mit Butter und Sahne zu einem glatten Teig verkneten. (Teig klebt evtl. etwas) Den Teig abgedeckt für 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  3. Backofen auf 170° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  4. Walnussgroße Häufchen vom Teig abtrennen und zu Kugeln formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zwischen den Kugeln etwas Abstand halten, denn während des Backens breiten sich diese etwas aus und erhalten so eine flache Unterseite.

  5. Die Schokoladenkugeln 12 - 15 Minuten backen.

VERZIERUNG:

  1. Zucker und Zimt vermischen.

  2. Die noch heißen Plätzchen vorsichtig im Zimtzucker wälzen oder Zimtzucker auf die Plätzchen streuen.

    Schokoladenplätzchen liegen auf einem Auskühlgitter. Es wurde Zimtzucker aufgestreut.

SONSTIGES:

  1. Backpapier, Auskühlgitter

TiPP

  1. Da jeder Backofen leichte Schwankungen zu tatsächlich gemessenen Temperatur haben kann, ist es sinnvoll nach 12 Minuten Backzeit, das erste Plätzchen zu prüfen, ob die Backzeit bereits genügt hat oder noch etwas mehr Zeit benötigt wird. In meinem Backofen brauchten die Schokoladenkugeln 15 Minuten, bis sie fertig gebacken waren.

  2. Das Rezept lässt sich prima auf 40 Stück halbieren.

Viel Freude beim Nachbacken!

  1. Gaby

Rezept-Anmerkungen

" Hast du schon etwas Nachgebacken? Dann verlinke mich gerne auf Instagram mit @sissilyshome oder tag mich ganz einfach mit dem Hashtag #sissilyshome. So kann ich ganz leicht deine Backköstlichkeiten endecken! Ich fände das wunderbar und würde mich sehr darüber freuen. Allerliebsten Dank dafür.  Deine Gaby