Go Back
Drucken

Crostata gefüllt mit Zimt-Apfel und ein Schlag süße Sahne

Oder: Eine flotte Freestyle Tarte mit Suchtgefahr

Gericht Dessert, Kuchen, Tarte
Keyword Crostata, Mürbeteigtorte, Tarte
Portionen 1 Torte Ø 30 cm
Autor Gaby Kuhl

Zutaten

ZUTATEN MÜRBETEIG:

  • 150 g Butter, weich
  • 85 g Speisestärke
  • 120 g Puderzucker, gesiebt
  • 45 g Mandeln, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier, Gr. M
  • 300 g Mehl, fein

ZUTATEN FÜLLUNG:

  • 4 Äpfel, säuerlich (bio)
  • 40 g Rohrzucker
  • 20 g Speisestärke, fein
  • 5 g Zimt, gemahlen
  • 20 ml Zitronensaft (etwas Saft einer Zitrone) 🍋 (bio)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Mandeln, gemahlen
  • 1 Ei, verquirlt zum Bestreichen
  • 1 EL Rohrzucker zum Bestreuen
  • 1 EL Walnüsse, gehakt

Anleitungen

  1. MÜRBETEIG:

  2. Weiche Butter mit Handrührgerät (Rührbesen) schaumig rühren (etwa 5 Minuten).

    Gemahlene Mandeln, Puderzucker, Speisestärke und Salz dazugeben. Ein Ei, Hälfte des Mehls hinzufügen und alles etwa 1 Minute mit Knethaken verrühren. Zweites Ei sowie restliches Mehl hinzufügen und nun zu einem glatten Teig verarbeiten. TiPP 💙 Eventuell auf leicht bemehlter Arbeitsfläche mit den Händen zu Ende verarbeiten.

    Kugel formen, etwas platt drücken und in Frischhaltefolie eingewickelt für 2 Stunden oder länger in den Kühlschrank legen.

    TiPP 💙 Der Mürbeteig kann schon 1 bis 2 Tage zuvor gemacht werden, bis zur weiteren Verwendung bleibt er in Frischhaltefolien eingeschlagen im Kühlschrank liegen.

    Teigkugel

FÜLLUNG:

  1. Äpfel waschen und trocknen. Jeden Apfel halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Apfelhälften in dünne Scheiben raspeln (alternativ Äpfel in Würfel schneiden).

    Dünn geschnittene Apfelscheiben in Glasschüssel
  2. Zucker, Speisestärke, Salz und Zimt verrühren und mit Zitrone und Vanilleextrakt vorsichtig unter die Apfelscheiben heben. 20 Minuten durchziehen lassen.

    Zimt-Zucker-Gewürzbischung
  3. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

    Dünn geschnittene Apfelscheiben in Glasschüssel
  4. Mürbeteig mit Teigrolle auf Backpapier rund (30 cm Durchmesser) ausrollen und anschließend mit dem Backpapier auf ein Backblech ziehen.

    Gemahlene Mandeln mit 4 cm Abstand zum Teigrand aufstreuen. Durchgezogene Äpfel gleichmäßig auf dem Mandelbett verteilen.

  5. TiPP 💙 Eventuell etwas Flüssigkeit zurückhalten, sollten die Äpfel besonders viel Flüssigkeit gezogen haben - hier entscheidet das Auge oder das Bauchgefühl. #kniep

    Teigrand über den Obstbelag klappen. TiPP 💙 Gar nicht soviel über das WIE nachdenken, einfach klappen. #trau#dich Feine Risse können anschließend mit dem Finger glatt gestrichen werden.

  6. Teigrand mit verquirltem Ei mit einem Backpinsel einstreichen und abschließend mit Rohrzucker bestreuen.

  7. 30 Minuten im vorgeheizten Backofen auf mittlere Schiene backen.

  8. Schmeckt warm oder lauwarm mit einer Portion Schlagsahne oder einer Kugel Vanilleeis einfach himmlisch. #mhmm

    Reste der Crostata können abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrt werden, der Mürbeteig wird etwas fester, vor dem nächsten Verzehr läßt man die Crostata einfach etwas Raumtemperatur annehmen oder eine sehr gute Alternative ist es, die Crostata kurz in der Mikrowelle aufzuwärmen.

    Viel Freude beim Nachbacken!

    Gaby ♡

Rezept-Anmerkungen

" Hast du schon etwas Nachgebacken? Dann verlinke mich gerne auf Instagram mit @einfach_kuhlinarisch oder tag mich ganz einfach mit dem Hashtag #sissilyshome. So kann ich ganz leicht deine Backköstlichkeiten endecken! Ich fände es wunderbar und würde mich sehr darüber freuen. Allerliebsten Dank dafür.  Deine Gaby