Go Back
Drucken

Spinat-Crostata mit Schafskäse und Schinken-Nuggetz

Oder: Lecker wie eine Quiche, nur knuspriger.

Gericht Crostata, Tarte, Quiche, Hauptmahlzeit, Snack zu Wein, Zwischenmahlzeit
Keyword herzhaft, Mürbeteig, Quiche, Spinat-Crostata, Spinat-Quiche
Portionen 1 Crostata Ø 30 cm
Autor Blog Sissilys Home | Gaby Kuhl

Zutaten

ZUTATEN MÜRBETEIG:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter, kalt und in Würfel geschnitten
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Ei
  • 1 EL Wasser, eiskalt

ZUTATEN FÜLLUNG:

  • 100 g junger Blattspinat
  • 150 g Schafskäse (Feta), Würfel
  • 1/2 Zwiebel, fein gewürfel
  • 50 g Schinken-Nuggetz, mager,
  • 1 Prise Salz & Pfeffer (Mühle)
  • 1 Prise Muskatnuss, gerieben
  • 1 Ei
  • 175 g Sahne
  • 200 g Schmand
  • 100 g geriebener Käse
  • 1 - 1,5 EL gutes Paniermehl
  • 30 g Walnüsse, gehackt

Anleitungen

MÜRBETEIG:

  1. Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, Butterstücke und Salz dazugeben. Mit den Fingerspitzen schnell und grob zu einem krümeligen Teig verarbeiten (etwa wie bei Streusel). In eine Vertiefung mittig das Ei und Wasser geben, alles ohne kneten vermengen, mit den Handballen arbeiten bis der Teig bindet. Teig zu einer Kugel formen und eingewickelt in Frischhaltefolie mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen ( oder über Nacht).

FÜLLUNG:

  1. Spinat waschen und trocken tupfen. Zwiebel in feine Würfel schneiden. Schaftskäse (ggf. abtropfen lassen) in Würfel schneiden.

  2. Ei , Sahne, Schmand verrühren. Käse unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

  3. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  4. Mürbeteig mit Teigrolle auf Backpapier rund (30 cm Durchmesser) ausrollen und anschließend mit dem Backpapier auf ein Backblech ziehen. TiPP 💚 Gegebenenfalls den Mürbeteig vor dem Ausrollen nochmal kurz und zügig mit dem Handballen bearbeiten (quasi wie andrücken), sodass er er sich leichter ausrollen lässt.

    Paniermehl mit 4 cm Abstand zum Teigrand aufstreuen. Gewaschenen und getrockneten Spinat auf die Paniermehlschicht legen. Schafskäse, Zwiebelwürfel und Schinken-Nuggetz auf dem Spinat verteilen.

  5. Teigrand über den Belag klappen. TiPP 💚 Gar nicht soviel über das WIE nachdenken, einfach klappen. #trau#dich Feine Risse können anschließend mit dem Finger glatt gestrichen werden.

  6. Schmand-Sahne-Mischung langsam in die Crostate (auch unter den Rand) gießen, den geriebenen Käse auf die Füllung (offener Bereich der Crostata) verteilen.

  7. Abschließend gehackte Walsnüsse auf den Käse streuen.

  8. Teigrand mit verquirltem Ei mit einem Backpinsel einstreichen.

  9. 30 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene backen. (Eventuell fließt während des Backens etwas der Sahne-Schmand-Mischung aus, was aber kein Problem darstellt.)

  10. Die Spinat-Crostata ergibt für zwei Personen eine Hauptmahlzeit. Als kleine Zwischenmahlzeit oder Snack kann die Crostata in vier bis acht Stücke geteilt werde.

  11. TiPP 💚 Ein Glas trockener Wein, wie etwa ein Riesling passt besonders gut zur Spinat-Crostata oder im Herbst auch ein Federweißer.

  12. Schmeckt auch kalt noch sehr gut.

    Reste der Spinat-Crostata können abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrt werden, der Mürbeteig wird etwas fester, eine gute Möglichkeit ist es, die Crostata kurz in der Mikrowelle aufzuwärmen.

    Viel Freude beim Nachbacken!

    Gaby ♡